Prospekt: Deutsch ist mein Lieblingsfach! (Bestell-Nr. 1778)

11 Übung macht den Meister Bestell-Nr. Biberfleißig!-Stempel, Siebdruck-Stempel, 2 x 2 cm, nachfüllbar 8500-45 Superschlau!-Stempel, für Stempelkissen, 2 x 2,5 cm 8500-18 www.mildenberger-verlag.de/537 1. Trage s oder ss oder ß richtig in die Kästchen ein. Schreibe die Verben mit dem Infinitiv in dein Heft. Bei all diesen Verben endet der Wortstamm mit einem s-Lautzeichen. Das s-Lautzeichen kann s oder ss oder ß geschrieben werden. Wechsel der verschiedenen s - Lautzeichen s - Laute 25 Ob meine Trickkiste wohl ausreicht? ich le e – er lie t ich grü e – er grü t ich me e – er mi t ich schie e – er schie t Achte auf den Selbstlaut (Vokal) und auf den Zwielaut. ich sto e – er stö t ich lo e – er lo t ich e e – er i t ich ha e – er ha t Sprichwörter 1. Der Krug geht so lange zum Wa er, bis er bricht. 2. Was ich nicht wei , macht micht nicht hei . 3. Wer den Kern haben will, mu die Schale bei en. 4. Keine Ro e ohne Dornen. 5. Neue Be en kehren gut. 6. Hunde, die viel bellen, bei en nicht. Ein Verkehrsunfall Es gie t in Strömen. Das Regenwa er schie t über die Stra en und flie t in den Abflu . Die Fahrbahn ist na und glatt. Hans will gerade die Stra e überqueren. Da brau t ein wei es Auto heran. Es ra t die na e, abschü ige Fahrbahn herab. Vor der Ampel mu es brem en, aber es rutscht weiter und stö t mit aller Wucht auf einen Bus, der vor der Ampel hält. Gla splittert und Scherben pra eln auf den Boden. Zum Glück ist dem Fahrer nichts pa iert. Hans läuft nach Hau e und erzählt aufgeregt von dem Mi geschick des Fahrers. 3. Setze s oder ss oder ß richtig in die Kästchen ein. 4. Schreibe den Text in dein Heft. Übe den Text als Partnerdiktat. 2. Trage s oder ss oder ß richtig in die Kästchen ein. Schreibe die Sprichwörter in dein Heft. Verben werden zu Substantiven Groß- und Kleinschreibung 9 Einige Artikel erkennst du nicht sofort. Sie verbinden sich manchmal mit einem Verhältniswort (Präposition). beim – bei dem zum – zu dem ins – in das vom – von dem im – in dem ums – um das am – an dem ans – an das aufs – auf das Merke Wir verreisen In den letzten Ferien (w)ollten wir mit der Deutschen Bahn (v)erreisen. Schon beim (a)nziehen war ich sehr aufgeregt. Endlich (g)ing die Reise los. Wir (h)asteten zum Bahnhof und Vater (l)öste am Schalter die Fahrkarten. Mutter (e)rmahnte mich, dass das (s)pielen und (t)oben auf dem Bahnsteig sehr gefährlich ist und deshalb nicht (g)estattet sei. Auch das (ü)berschreiten der Gleise sei (v)erboten. Endlich (h)örten wir ein (p)eifen und (q)uietschen. Beim (e)inlaufen des Zuges (t)raten wir von der Bahnsteigkante zurück. Dann (s)tiegen wir in den Zug ein. Ich (ö)ffnete das Fenster, aber (h)inauslehnen (d)urfte man sich auch nicht. Die vielen Verbote (ä)rgerten mich. Trotzdem (g)enoss ich die Reise sehr. Nach einer Stunde Fahrzeit (s)tiegen wir wieder aus. Auch an der Tür war eine Ermahnung zu (l)esen: Öffne nicht die Tür vor dem (h)alten des Zuges! Mein Vater meinte gut gelaunt: „So viele Verbote (b)rauchst du nicht einmal in der Schule zu (b)eachten, nicht wahr?“ 2. Schreibe den Text ab und entscheide bei den gekennzeichneten Verben, ob sie groß- oder kleingeschrieben werden müssen. Sprichwörter Wer sich heute (f)reuen kann, soll nicht bis morgen (w)arten. Wer hinter mehreren Hasen (h)erläuft, (f)ängt keinen. (s)chenken und (g)eben macht viele Freunde. (e)ssen und (t)rinken hält Leib und Seele zusammen. Der Ochs hält mehr vom (k)auen als vom (d)enken. Besser zweimal (f)ragen, als einmal (i)rregehen. Den Esel (f)ragen sie nicht, wenn sie ihn (b)epacken. Wer viel (f)ragt, (b)ekommt viele Antworten. 3. Schreibe die Sprichwörter ab und entscheide bei den Verben, ob sie groß- oder kleingeschrieben werden. Sie haben genug davon Klaus will nicht mehr boxen. Anke will nicht mehr spielen. Hans will nicht mehr schmatzen. Felix will nicht mehr naschen. Jörg will nicht mehr klettern. Ute will nicht mehr schwimmen. Uli will nicht mehr lügen. Werner will nicht mehr spucken. 1. Schreibe die Sätze in dein Heft und unterstreiche die Verben, die in der Grundform stehen. Schreibe nun so: Klaus hat genug vom Boxen. Jörg hat genug vom … Klasse 6 Klasse 5 www.mildenberger-verlag.de/584

RkJQdWJsaXNoZXIy OTUxOTg=