Prospekt: Deutsch ist mein Lieblingsfach! (Bestell-Nr. 1778)

19 Poesie | Märchen www.mildenberger-verlag.de/437 www.mildenberger-verlag.de/520 Poesie für Kinder Gedichte und Sprachspiele · Klasse 1 bis 4 von Angelika Rehm und Dieter Rehm • Lyrische und didaktische Gedichte • Sprechfördernd, jahreszeitlich, fächerverbindend und sprachspielerisch • Altersgemäße und praxisorientierte Erarbeitungen und Arbeitshilfen Bestell-Nr. Poesie für Kinder 1. / 2. Schuljahr, DIN A4, 160 S., Spiralb. 1400-10 Digital inkl. Hörangebot mit 22 Raps als Vokal- und Instrumentalversion, Gesamtspielzeit 71:09 min Digital-Lizenz*, 120 Monate 1400-177 Poesie für Kinder 3. / 4. Schuljahr, DIN A4, 160 S., Spiralb. 1400-11 Digital inkl. Hörangebot mit 20 Raps als Vokal- und Instrumentalversion, Gesamtspielzeit 63:02 min Digital-Lizenz*, 120 Monate 1400-187 … so leben sie noch heute Märchen hören – lesen – verstehen · Klasse 1 bis 4 von Angelika Rehm und Dieter Rehm • Handlungsorientiertes und fächerübergreifendes Lesetraining • Je Band 12 Märchen im Original mit jeweils vier bis acht Arbeitsblättern • Ausführliche Anleitungen Bestell-Nr. 1. / 2. Schuljahr, Print 1400-15 DIN A4, 138 S., Spiralb. Digital-Lizenz*, 120 Monate 1400-157 Print & Digital* 1400-1574 3. / 4. Schuljahr, Print 1400-16 DIN A4, 148 S., Spiralb. Digital-Lizenz*, 120 Monate 1400-167 Print & Digital* 1400-1674 Sparpaket ... so leben sie noch heute (Bestell-Nr. 1400-15, -16) 1400-19 * nur im Shop bestellbar: www.mildenberger-verlag.de; Online-Voraussetzungen: Internetzugang, Browser. 15 ARBEITSBLATT 1 Arbeitsaufträge: 1. Wer freut sich über den Frühling? Schreibe die Wörter auf die Strahlen. 2. Kannst du die Wörter zuordnen? Pflanzen _________________________ Tiere _________________________ Menschen _________________________ 3. Das Gedicht hat drei Strophen. Immer in der zweiten Zeile findest du etwas, was Kinder gut kennen. Auch die beiden hier unten. Malst du sie an? Poesie für Kinder 1 / 2 33 Die Küche und die Imbissbude „Bleib hier, mein Kind, es gibt Rouladen, dazu Kartoffeln, roten Kohl. Als Nachtisch Pfannekuchenfladen, ich glaub’, das alles schmeckt dir wohl.“ „Komm her, mein Kind, hier gibt es Fritten, – mit Ketschup-Soße drauf inmitten –, goldgelb aus dem Öl gehoben, diese Küche muss man loben.“ „Bleib hier, mein Kind, es gibt Spinat, dazu zwei frische Spiegeleier und einen Teller mit Salat. So wird die Mahlzeit eine Feier.“ „Komm her, mein Kind, hier gibt es Döner, mit Majo schmeckt er noch viel schöner. Aromen trägt doch nur das Fett, erst so wird’s Essen ganz komplett.“ „Bleib hier, mein Kind, es gibt doch Braten mit frischen Erbsen, feinen Möhren. Besonders gut ist’s heut geraten, den Gaumen wird das sehr betören.“ „Komm her, mein Kind, hier gibt’s den „Mäck“ mit luftgefülltem Knatschteigweck’. Darin ein Dipp aus Quetschbehältern, das gibt es nicht bei deinen Eltern.“ „Bleib hier, mein Kind, aus Porzellan sind Teller und die Beilagschalen. Das Edelstahlbesteck sodann, lässt deine Augen voll erstrahlen.“ „Komm her, mein Kind, wirf einfach weg, was dann erfüllt hat seinen Zweck: das Styropor, die Plastikgabel. Ist das nicht äußerst praktikabel?“ Von Senf und Curry die Gerüche, der Bottichschmaus, er duftet fein. Wer geht denn da noch in die Küche zu Hause überhaupt noch rein? Im Stehen isst man, nicht im Sitzen, das ist, mein Kind, recht angenehm. Auch Muttis Pfanne muss nicht schwitzen und macht es sich im Schrank bequem! Poesie für Kinder 3 / 4

RkJQdWJsaXNoZXIy OTUxOTg=