Prospekt: Lesen öffnet meine Welt (Bestell-Nr. 1811)

Sprachbildung und Leseförderung für Jungen und Mädchen • LRS • Förderung • Inklusion Alle Lesetexte auch Die digitale Bibliothek ➔ Seite 6 / 7 NEU

2 Bestell-Nr. 1402-04 Das große Lese-Paket ab Klasse 5 41 Bände mit silbierten Lesetexten Erparnis im Vergleich zum Kauf der Einzelartikel ➔ Seite 13 ➔ Seite 14 ➔ Seite 15 ➔ Seite 12 ➔ Seite 16 / 17 ➔ Seite 10 / 11 ➔ Seite 18

3 Lesetexte mit Silbentrenner Die Zuordnung der Lesetexte zu Klassenstufen erfasst ein normales Leistungsniveau. Bei besonderem Förderbedarf – für starke wie schwache Kinder – muss der Einzelfall beachtet werden. Die Auswahl des passenden Lesestoffs sollte sich immer am einzelnen Kind orientieren – seiner Leistungsfähigkeit und seiner Motivation für Textart, Inhalt und grafische Aufbereitung. Seite Mildenberger digital / digitale Lernbibliothek ������������������������������������������������������������������� 6, 7 Klasse 5–9: Buch+ – Leichter lesen mit Silben – Jugendromane ��������������������������������������������� 10, 11 Klasse 5 / 6: Mehr als ein Job – Die Welt der Berufe kennenlernen ���������������������������������������������������� 12 Klasse 5–7: kurz | gut | silbiert – Leichter lesen mit Silben – Kurzgeschichten ������������������������������ 13 Klasse 5 / 6: Mit Watson durch Raum und Zeit – 3-fach differenzierte Lesereisen ��������������������������� 14 Klasse 5 / 6: Leserabe – Aktuelle Kinderliteratur Lesestufe 3 ��������������������������������������������������������������� 15 Klasse 5 / 6: SuperStars – Differenzierte Sachtexte ������������������������������������������������������������������������ 16, 17 Klasse 5 / 6: Stark-mach-Geschichten – Mobbing, LRS, Scheidungskind… �������������������������������������� 18 Lesetraining Klasse 5 / 6: Lese- und Lernprofi – Sinnerfassend lesen lernen ������������������������������������������������������������� 8 Das Übungsheft Lesen 5 – 8: Lesetraining und Leseverständnis ����������������������������������������������������������� 9 Klasse 5–7: Lesen! Lesen! – Kurztexte mit Erarbeitungen zum sinnentnehmenden Lesen ����������������� 19 Klasse 5–8: Lesetraining in der Hauptschule ��������������������������������������������������������������������������� 24, 25 Rechtschreibtraining Klasse 5 / 6: Der Rechtschreib-Silben-Lotse – Buschmann und FRESCH �������������������������������������� 20, 21 Klasse 5 / 6: Rechtschreiben o.k. – trotz LRS ������������������������������������������������������������������������������������� 23 Klasse 5–8: „Verkehrt ist doof!“ ����������������������������������������������������������������������������������������������������� 25 Lernspiele Klasse 5–9: Ableiten, Verlängern, Groß- und Kleinschreibung ������������������������������������������������ 22, 23 Phonologische Bewusstheit Klasse 5–10: Hörtraining – Rechtschreibförderung ����������������������������������������������������������������������� 26 Silben-Generator Silbierte Lesetexte selbst erstellen �������������������������������������������������������������������������������������������������� 27 NEU Inhalt

4 Lesen macht Spaß, wenn man es kann. Kinder, die in der Sekundarstufe I noch Probleme beim Lesen haben, haben in den meisten Fällen viele schlechte Erfahrungen gemacht. Damit sie wieder Freude am Lesen entwickeln können, müssen sie motivierende Leseerfahrungen sammeln: mit echten Lesehilfen, den richtigen Lernmethoden und ansprechenden Inhalten. Dann öffnet Lesen die Welt und auch diese Kinder können ihre Zukunft gestalten. Sprachbildung und Leseförderung Sprachbildung und Leseförderung Kinder werden kompetente Sprecher, Hörer, Leser und Schreiber, wenn sie sich mit Sprache und Schrift beschäftigen. Für den Lernerfolg ist die Freude am Lernen und die Motivation durch Erfolgserlebnisse sehr wichtig. Geeignete methodisch-didaktisch aufbereitete Texte können diesen Lernprozess in besonderer Weise unterstützen und beschleunigen. Der farbige Silbentrenner Silben sind die Bausteine der deutschen Wörter. Die zweifarbige Markierung in Blau/Rot oder Schwarz/Grau macht die Struktur der deutschen Schrift sichtbar. Das erleichtert das Lesen und das Leseverständnis. Weitere Informationen zur Silbenmethode unter: www.silbenmethode.de Sprechen und erzählen Kinder müssen sprechen. Texte, Bilder und Spiele laden ein zum Erzählen, Nachfragen und Hinterfragen. Jede sprachliche Interaktion ist ein Schritt auf dem Lernweg. Themenvielfalt Von Erzähltexten bis zu Sachtexten, von Fantasiegeschichten über Krimis bis zu Stark-mach-Geschichten, ob Mädchenthemen oder Jungenthemen, ob verspielte Illustrationen, coole Comicstyles oder detailreiche Fotos: Jedes Kind kann sein Thema finden – und morgen ein anderes. Lesebegeisterung wecken – Zukunft eröffnen

5 Ganzheitlich lernen Je mehr Sinne angesprochen werden, desto besser. Beim Vorlesen und Zuhören tauchen die Kinder in die Sprache ein. Sie entdecken Bilder, Fotos, Schriftarten und grafische Elemente. Deutsch als Zweitsprache Lernstand, soziales Umfeld, Bildung und Alter können bei Kindern mit Deutsch als Zweitsprache sehr heterogen sein. Die entscheidende Hilfe ist auch für Deutsch als Zweitsprache der farbige Silbentrenner. LRS – erfolgreich fördern Gerade bei Schülerinnen und Schülern mit LRS in der Sekundarstufe I müssen die Materialien ein umfangreiches Spektrum abdecken. Einige Schülerinnen und Schüler benötigen nur in speziellen Bereichen eine Förderung, bei anderen müssen auch noch Basiskompetenzen trainiert werden. Die speziell aufbereiteten Materialien ermöglichen die gezielte Förderung. Finanzierung Der Bedarf an Sprachbildung und Leseförderung ist vielfältig. Sei es im Regelunterricht, bei der Nachhilfe, in der Nachmittagsbetreuung oder in Vorbereitungsklassen. Für die unterschiedlichen Zwecke kann auf unterschiedliche Budgets zurückgegriffen werden: von Lernmittel-, Sachkosten- oder freien Schulbudgets über Zuschüsse des Fördervereins bis zu Budgets für die Schulbibliothek. Hier gibt es in jedem Bundesland eigene Fördermittel. Lesebegeisterung wecken – Zukunft eröffnen Lesen öffnet die Welt Lesen macht Spaß Lesematerial mit dem farbigen Silbentrenner

6 Digitale Lesetexte mit Silbentrenner • Jederzeit online Zugriff auf die Bücher • Praktische Zusatzfunktionen •www.mildenberger-digital.de Mildenberger digital ist eine browserbasierte Plattform, die auf vielen Endgeräten genutzt werden kann. Die digitalen Bücher bieten Ihnen zusätzliche praktische Funktionen und Bearbeitungsmöglichkeiten. Unsere digitalen Schulbücher sind identisch mit unseren Print-Produkten. Ihre digitale Lernbibliothek: www.mildenberger-digital.de Ihre Vorteile • Digital lesen – egal, wo und auf welchem Gerät • Mehrwert durch Zusatzfunktionen • Zeitsparend und effektiv vorbereiten • Digitale Werkzeuge nutzen

7 Mit der Anmeldung Ihrer Schule für die Medienverwaltung können Sie eine digitale Lernbibliothek anlegen, in der alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer Ihrer Schule nach dem Ausleihprinzip Zugriff auf freigeschaltete Lese- und Unterrichtsmaterialien haben. So geht’s: Registrieren Legen Sie sich unter www.mildenberger-digital.de ein neues Konto an. Sie benötigen dazu eine E-Mail- Adresse. Registrieren Sie Ihre Schule in der Medienverwaltung als Bildungseinrichtung. Bücher kaufen Kaufen Sie im Online-Shop www.mildenberger-verlag.de die Lizenzen für die von Ihnen gewünschten Bücher. Sie erhalten einen Freischaltcode per E-Mail. Melden Sie sich auf www.mildenberger-digital.de an Ihrem Konto an und schalten Sie das Buch frei, indem Sie unter „Freischaltcode“ den zugesendeten Code eingeben. Bibliothek erstellen Erstellen Sie auf www.mildenberger-digital.de in der Medienverwaltung eine digitale Lernbibliothek und vergeben Sie die Nutzerrechte. Bibliothek nutzen Alle von Ihnen in der Medienverwaltung angelegten Nutzer können sich auf www.mildenberger-digital.de anmelden und die Lernbibliothek nutzen – entsprechend der von Ihnen vergebenen Nutzerrechte. Ihre digitale Lernbibliothek: www.mildenberger-digital.de Medienverwaltung für Ihre Schule / Digitale Lernbibliothek • Online Zugriff nach dem Ausleihprinzip • Digitale Titel individuell zuweisen •www.mildenberger-digital.de

8 Lesetraining Klasse 5 / 6 Lese- und Lernprofi 5 und 6 Sinnerfassend lesen lernen von Christa Koppensteiner Die „Lese- und Lernprofi“-Hefte sind ideal • zum kontinuierlichen Aufbau des Leseverständnisses • zur Förderung der Lesemotivation • zum Aufbau eines Grundwortschatzes • zur Vermittlung von Lesespaß und Lernfreude Neben Aufgaben zu literarischen Texten enthält der Lese- und Lernprofi auch viele Sach- und Gebrauchstexte, zu denen Übungen angeboten werden, die sowohl inhaltliche als auch formale Aspekte des Textes thematisieren. In den Bänden 5 und 6 werden vermehrt Nachschlagewerke wie Wörterbücher oder Lexika und das Internet mit einbezogen. Beide Lese- und Lernprofi-Bände sind Verbrauchsmaterial. Zu jedem gibt es einen Lehrerkommentar, der neben den Lösungen zu den Aufgaben allgemeine Informationen zum Thema Lesen sowie eine Vielzahl konkreter Hinweise für die Umsetzung der Übungen im Unterricht enthält. www.mildenberger-verlag.de/324 Normalausgabe Lese- und Lernprofi 5, Schülerarbeitsheft, DIN A4, 112 S., vierf., Br Bestell-Nr. 5406-20 Lese- und Lernprofi 6, Schülerarbeitsheft, DIN A4, 112 S., vierf., Br Bestell-Nr. 6406-20 Silbierte Ausgabe Lese- und Lernprofi 5, Schülerarbeitsheft, DIN A4, 112 S., vierf., Br Bestell-Nr. 5406-40 Lese- und Lernprofi 6, Schülerarbeitsheft, DIN A4, 112 S., vierf., Br Bestell-Nr. 6406-40 Lehrerkommentar mit Lösungen für beide Versionen Band 5, DIN A4, 32 S., s / w, Gh Bestell-Nr. 5406-21 Band 6, DIN A4, 32 S., s / w, Gh Bestell-Nr. 6406-21 Klasse 5 und 6 in zwei Versionen – Lese- und Lernprofi 5: Sachtexte bearbeiten Ohne Silbierung Mit Silbierung blau/rot 68 Lese- und Lernprofi 5 Erzähltexte lesen Übung 11 Der Hauptgedanke eines Textes entspricht dem Thema, um das es im Text geht. Er ist also die wichtigste Aussage im Text. Neben bzw. Detailinformationen beziehen sich häufig auf den Hauptgedanken. Oft beschreiben und erklären sie den Hauptgedanken durch Beispiele genauer. Nicht immer beziehen sich alle Nebeninformationen auf den Hauptgedanken. Eskimos Die Eskimos haben gelernt, mit frostiger Kälte, kargem Pflanzenwuchs, zugefrorenem Meer, häufigem Nebel und beinahe ohne Holz zu leben. Nur mit dem, was die Natur ihnen bot, brachten sie es fertig, alle ihre Bedürfnisse zu befriedigen. Der Seehund lieferte ihnen Fleisch und Fett zur Nahrung, Felle für die Kleidung, Tran für Licht und Beheizung, Sehnen zum Nähen und Knochen für Waffen und Werkzeuge. Besonders wichtig war der Schutz gegen die Kälte, deshalb nähten die Frauen warme Kleidungsstücke aus Seehundfell. 1. Was ist der Hauptgedanke in diesem Text? 2. Nenne zwei Neben bzw. Detailinformationen. Das Ohr Das Ohr kann die unterschiedlichsten Geräusche wahrnehmen, von leiser Musik bis zum Discosound. Der größte Teil des Ohrs befindet sich innen im Kopf. Die Ohrmuschel leitet den Schall ins Ohr. Der Schall durchwandert als Schwingung das Ohr bis zur Schnecke. Das geht so: Die Ohrmuschel leitet den Schall ins Ohr. Die Schallwellen bringen das Trommelfell zum Schwingen. Die Schwingungen wandern über die Gehörknöchelchen weiter zum flüssigkeitsgefüllten Innenohr. Wenn sie die Schnecke erreicht haben, geht von dort eine Meldung ans Gehirn. Lerntipp Lies dir schwierige Textabschnitte laut vor! Dadurch verstehst du sie besser. Lerntipp Den Hauptgedanken eines Textes erkennst du häufig an der Überschrift. 5406-20_Inhalt.indd 68 24.07.2013 14:11:44 68 Lese- und Lernprofi 5 Erzähltexte lesen Lerntipp Lies dir schwierige Textabschnitte laut vor! Dadurch verstehst du sie besser. Lerntipp Den Hauptgedanken eines Textes erkennst du häufig an der Überschrift. Übung 11 Der Hauptgedanke eines Textes entspricht dem Thema, um das es im Text geht. Er ist also die wichtigste Aussage im Text. Neben- bzw. Detailinformationen beziehen sich häufig auf den Hauptgedanken. Oft beschreiben und erklären sie den Hauptgedanken durch Beispiele genauer. Nicht immer beziehen sich alle Nebeninformationen auf den Hauptgedanken. Eskimos Die Eskimos haben gelernt, mit frostiger Kälte, kargem Pflanzenwuchs, zugefrorenem Meer, häufigem Nebel und beinahe ohne Holz zu leben. Nur mit dem, was die Natur ihnen bot, brachten sie es fertig, alle ihre Bedürfnisse zu befriedigen. Der Seehund lieferte ihnen Fleisch und Fett zur Nahrung, Felle für die Kleidung, Tran für Licht und Beheizung, Sehnen zum Nähen und Knochen für Waffen und Werkzeuge. Besonders wichtig war der Schutz gegen die Kälte, deshalb nähten die Frauen warme Kleidungsstücke aus Seehundfell. 1. Was ist der Hauptgedanke in diesem Text? 2. Nenne zwei Neben- bzw. Detailinformationen. Das Ohr Das Ohr kann die unterschiedlichsten Geräusche wahrnehmen, von leiser Musik bis zum Discosound. Der größte Teil des Ohrs befindet sich innen im Kopf. Die Ohrmuschel leitet den Schall in Ohr. Der Schall durchwandert als Schwingung das Ohr bis zur Schnecke. Das geht so: Die Ohrmuschel leitet den Schall ins Ohr. Die Schallwellen bringen das Trommelfell zum Schwingen. Die Schwingungen wandern über die Gehörknöchelchen weiter zum flüssigkeitsgefüllten Innenohr. Wenn sie die Schnecke erreicht haben, geht von dort eine Meldung ans Gehirn. 5406-40_Inhalt_silbiert.indd 68 22.06.2016 11:17:22 Klasse 5 und 6: blau/rot silbiert

9 6 Text in Sinnabschnitte einteilen, Sinnabschnitte zusammenfassen 7 Teile den Text in Abschnitte. Nimm dazu einen Bleistift und markiere die Abschnitte direkt im Text. 8 Finde Stichworte oder Überschriften für deine Abschnitte. Trage ein. Abschnitt 1: Abschnitt 2: Abschnitt 3: Abschnitt 4: Abschnitt 5: Abschnitt 6: Schritt 4 Mit dem Text arbeiten 9 In welcher Zeit spielt der Film? Kreuze an. in der Zeit der alten Griechen in der heutigen Zeit 7 Einzelinformationen entnehmen, Aussagen zum Text überprüfen, persönlich Stellung nehmen zum Text 10 Wer ist Percy Jacksons Vater? Trage ein. 11 Unterstreiche, was Zarah an diesem Film gefällt. 12 Was gefällt Zarah an diesem Film nicht so gut? Kreuze an. Die Charaktere sind unsympathisch. In diesem Film gibt es zu viel Gewalt und Action. Die Hauptfiguren hätten besser erzählt werden können. Der Film ist im Großen und Ganzen zu langweilig. Die schauspielerische Leistung war nicht außergewöhnlich. Die Animationen wirken unecht und schlecht gemacht. Die Handlung des Films ist nicht nachvollziehbar. Der Film hatte zu wenig überraschende Wendungen. 13 Verrät dir diese Filmkritik zu viel über den Inhalt des Films? Begründe! Das Übungsheft Lesen Klasse 8: Sinnabschnitte zusammenfassen Das Übungsheft Lesen 5 bis 8 Lesetraining und Leseverständnis von Sabine Stehr Kinder mit Problemen beim sinnentnehmenden, flüssigen Lesen können mit diesen Heften den Lesefluss und das Textver- ständnis trainieren. Flüssig lesen zu können und dabei Text- inhalte wirklich zu erfassen, ist eine der wichtigsten Schlüssel- qualifikationen. Dabei ist die kindliche Entwicklungsphase der Grundschulzeit ganz entscheidend, in der Lesekompetenz fürs Leben erworben wird. Die Hefte der Reihe Das Übungsheft Lesen führen die Kinder behutsam und spielerisch heran, das genaue Lesen, das Erfassen von Inhalten und die gezielte Entnahme von Informationen zu trainieren. Mit viel Spaß wird Lesekompetenz aufgebaut. • Kurze spannende, erzählende Texte • Sachtexte aus dem Interessengebiet der jeweiligen Altersstufe • Nicht-lineare Texte (Listen, Lagepläne, Schaubilder …) • Kleinschrittige Anleitungen zur Texterarbeitung und zum Textverständnis • Lesebonbons in Form von Knobelaufgaben www.mildenberger-verlag.de/192 17 x 24 cm, je 64 S., vierf., Gh, mit Stickerbogen und Lösungsheft (16 S.) Das Übungsheft Lesen 5 Bestell-Nr. 5401-72 Das Übungsheft Lesen 6 Bestell-Nr. 6401-72 Das Übungsheft Lesen 7 Bestell-Nr. 7401-72 Das Übungsheft Lesen 8 Bestell-Nr. 8401-72 Das Training von flüssigem Lesen und Textverständnis für Kinder mit Problemen beim sinnentnehmenden, flüssigen Lesen mit • Lösungsheft • Stickern

10 Lesetexte Klasse 5–9 www.mildenberger-verlag.de/630 Buch+ Lesetexte für leseungeübte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 Herausgeberin des Schülermaterials: Ulrike Schuldes Herausgeberin des Lehrermaterials: Birgitta Reddig-Korn Buch+ sind Lesetexte für leseungeübte Schüler ab Klasse 5. Die Bücher der Reihe Buch+ erreichen die Schüler über starke Themen, die in gut geschriebenen Texten verarbeitet werden. Zu jedem Band steht differenziertes Unterrichtsmaterial für die Lehrer zur Verfügung. Jeder Band enthält mehrere unabhängige Texte zum selben Thema: • e inen abgeschlossenen Jugendroman (ca. 60 Seiten) mit Illustrationen, • verschiedene kurze Texte zum Thema des Jugendromans (kurze Sachtexte mit Hintergrundinformationen, farbige Schaubilder, Grafiken und Fotos) im Anhang, • außerdem Übungen zum sinnerfassenden Lesen und zur Steigerung der Lesegeläufigkeit. 8 Für die Schule brauchten wir nichts mehr machen, bald gab es Zeugnisse. Und draußen war es so kalt, dass wir keinen Fuß vor die Tür setzen wollten. Friedas rotes Sofa war der gemütlichste Ort auf der Welt. Hier konnte man es supergut aushalten. Unsere Chat-Gruppe gab nicht mehr viel her. Seit fast alle aus der Klasse dabei waren, war sie nicht mehr spannend. Neue Fotos und Videos, die von den anderen kamen, guckten wir uns kaum noch an. Immer der gleiche Käse. Vor allem von Nele. Sie war die Einzige in der Klasse, die wir nicht leiden konnten. Seit sie sich mit Philipp und Marcel aus der Siebten traf, hob sie immer mehr ab. Sie dachte, Wunder wer sie ist. Voll ätzend! „Sag mal, Lisa, hast du schon mal was von QM gehört?“, fragte Frieda plötzlich. „QM? Was soll das denn heißen? Vielleicht Quark Mist?“ Wir kicherten. „Oder Quatsch Matsch?“ Wir kicherten noch mehr. 540-24_Inhalt.indd 8 17.10.2018 09:15:16 7 1 „Voll langweilig, oder?“ „Yes! Immer derselbe Quatsch in der Gruppe.“ „Die Nachrichten sind langweilig.“ „Oberlangweilig.“ „Die Selfies sind langweilig.“ „Mega!“ „Und die Leute sind langweilig.“ „Absolut.“ Frieda und ich hingen schon eine ganze Weile in Friedas Zimmer ab. Wir lagen auf dem roten Sofa und spielten mit den Handys rum. Und was wir sagten, meinten wir auch so. Wir langweilten uns ohne Ende. Die ganze Welt bestand nur noch aus Langeweile. Na ja, fast. 540-24_Inhalt.indd 7 17.10.2018 09:15:16 9 Mund. Das sind fast nur Jungs, aber auch ein paar Mädchen. Wer nicht dazugehört, ist in der Klasse Außenseiter. Ricky ist neu an der Schule. Er kann gut Fußball spielen und wäre gern in der Klassenmannschaft. Aber Max entscheidet, wer aufgestellt wird und wer nicht. Ricky kann Max nicht leiden. Max ist ein Angeber. Kurzfassung 540-26_Inhalt.indd 9 17.10.2018 10:24:15 8 In der neuen Stadt hab ich noch keinen Verein. Ich will es erst mal in die Klassenmannschaft schaffen. Das ist gar nicht so einfach. Viele wollen das und viele sind super gut. Der Kapitän unserer Klassenmannschaft heißt Max. Der ist auch Innenverteidiger, genau wie ich. Bald ist das große Sommer-Turnier mit allen Schulen der Stadt. Unser Sportlehrer ist Herr König. Der ist nett und gibt uns viele Freiheiten. Er sagt, dass Max entscheiden soll, wer spielen darf und wer nicht. Als wäre der nicht nur Kapitän, sondern auch Trainer. Das finde ich nicht so gut. Ich mag Max nicht besonders. Er ist ein Angeber. Und wie alle Angeber hat er immer eine Gruppe von Leuten um sich. Die reden ihm nach dem 540-26_Inhalt.indd 8 17.10.2018 10:24:15 Beispielseiten aus Ins Netz gegangen Beispielseiten aus Der Kick zur Freundschaft

11 Lesetexte Klasse 5–9 www.mildenberger-verlag.de/630 Merkmale der Reihe: • gut lesbare Schrift, Silbierung, zielgruppengerechtes Layout • einfache Sprache, kurze Kapitel und Cliffhanger als Anreiz zum Weiterlesen • zahlreiche auflockernde visuelle Elemente (Fotos, Illustrationen, Schaubilder) • Texte unterschiedlicher Länge zum gleichen Thema • Das Konzept schafft zahlreiche Gesprächsanlässe Band 1: Highway to Hamburg, Materialsammlung 117 Britney Spears lässt ihre Lieder immer von unter- schiedlichen Songwritern komponieren. Einige Sänger mögen keine fertigen Stücke aus der Schublade und arbeiten deshalb lieber von Anfang an mit einem Songwriter zusammen. Sie treffen sich und quatschen erst mal lange. Der Künstler erzählt von seinen Ideen, Gedanken und Gefühlen, und der Songwriter versucht herauszufinden, was für eine Art Lied zu dem Künstler passen könnte. Danach schreibt er – allein oder mit dem Künstler zusammen – zum Beispiel eine traurige Ballade oder einen gut gelaunten Partykracher. Damit sie möglichst viele Hits haben, arbeiten Stars wie Justin Bieber und Selena Gomez nicht nur mit einem einzigen Songwriter zusammen, sondern beschäftigen gleich mehrere Teams. So ein Team besteht aus Spezialisten im Lieder-Erfinden, jeder hat eine andere Aufgabe: Die Produzenten sind für die Musik zuständig. Sie komponieren ein Instrumentalstück. Für den Text und den Gesang sind die sogenannten Top-Liner da. Das sind Sängerinnen und Sänger mit einem besonderen Gespür für Ohrwürmer. Sie erfinden den Text und die Melodie und singen eine erste Version des Liedes ein. Manchmal geben Produzenten Ester Dean ist eine der besten HitSchreiberinnen in den USA. Jetzt will sie mit eigenen Liedern auf die Bühne. 540-20_Inhalt.indd 117 29.01.2016 07:35:18 116 Wie jetzt? Stars wie Justin Bieber, Beyoncé und Selena Gomez schreiben ihre Songs gar nicht selbst? Sie komponieren weder die Melodien, noch suchen sie nach den richtigen Worten für ihre Texte? Das klingt erst einmal komisch. Aber überleg mal, Schauspieler wie Robert Pattinson und Kristen Stewart denken sich die Handlung eines Films ja auch nicht selbst aus, genauso wenig wie das, was sie dann sagen. Popstars haben oft viele Helfer: Leute, die sich um ihr Aussehen kümmern; jemanden, der all die Briefe von Fans beantwortet, und eben auch Unterstützung bei der Musik: Das sind die Songwriter. Ein Songwriter komponiert und textet Lieder. Häufig legt er erst mal los, ohne genau zu wissen, wer das Lied später einmal singen soll. Ist eine Melodie gefunden und auch ein passender Text, nimmt er alles auf und schickt das Stück an eine Plattenfirma. Dort landet das Lied dann oft in der Schublade, bis ein passender Künstler gefunden ist. In der Hit-Fabrik Warum finden wir Popstars toll? Na, weil sie so gute Musik machen! Doch die meisten schreiben ihre Lieder gar nicht selbst. Dafür haben sie viele Helfer. Text: Andrea Halter und Philip Stegers Für Rihanna wurde das Lied „We can’t stop“ komponiert. Weil sie es nicht mochte, singt es jetzt Miley Cirus – und landete damit in den Charts. 540-20_Inhalt.indd 116 29.01.2016 07:35:18 89 Wie wird das Klassenklima besser? schüler sammeln ideen. verschlungen. Sie sind kreuz und quer unter den Armen ihrer Mitschüler hindurchgeschlüpft. Jetzt sollen sie versuchen, diesen Menschenknoten zu lösen, ohne sich dabei loszulassen. Was die Schüler hier tun, ist kein Sportunterricht, sondern eine Übung. „Wir können uns nur entknoten, wenn wir alle zusammenarbeiten“, sagt Anusan. Er und die anderen Kinder lachen und kreischen, alle scheinen sich blendend zu verstehen. Warum machen sie dann Übungen, um besser zusammenzuhalten? Weil sich nicht alle gut verstehen. Leider. Ein Schüler, Bugra, fühlt sich in der Klasse oft nicht wohl. „Die anderen ärgern mich. Sie sagen zum Beispiel ganz oft ‚Du bist doof‘“, erzählt der Zwölfjährige. Bei Partnerarbeiten finden alle jemanden, mit dem sie Aufgaben erledigen können. „Nur mit mir will niemand zusammenarbeiten“, sagt Bugra. Und wenn er sich darüber beim Lehrer beschwert, sagen seine Mitschüler, er würde petzen. Er hat das Gefühl, dass alle gegen ihn sind und er immer ausgeschlossen wird. Was Bugra beschreibt, nennen Fachleute Mobbing. Der Begriff kommt aus dem Englischen: to mob bedeutet jemanden beleidigen und über jemanden 540-22_Inhalt.indd 89 28.01.2016 13:37:09 88 Zusammen hält’s besser „autsch, mein arm!“ – „Vorsicht, du quetschst mich ein!“ – „Hilfe!“ Diese Ausrufe schallen durch die Aula des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums in Duisburg. Welcher Schüler der Klasse 6a sich worüber Diese Verknotung können die schüler nur lösen, wenn sie zusammenarbeiten. beschwert, kann man kaum herausfinden. Denn die 24 Kinder bilden ein riesiges Menschenknäuel. Zuerst standen sie nur im Kreis und hielten sich an den Händen, inzwischen sind sie aber komplett ineinander hänseln, schubsen, ausgrenzen: Wenn sich viele gegen einen stellen, ist das Mobbing. Was eine Klasse dagegen tun kann. text: Frauke König, Fotos: Dominik asbach 540-22_Inhalt.indd 88 28.01.2016 13:37:08 Band 2: Zack und die Sache mit Benni, Materialsammlung Band 1: Highway to Hamburg, Texte zum Thema Musik Bestell-Nr. Schülerbuch, 15,2 x 21,5 cm, 128 S., vierf., Br 540-20 Lehrermaterial mit Print 540-21 Kopiervorlagen Digital-Lizenz*, 120 Monate 540-217 DIN A4, 48 S., Gh Print & Digital* 540-2174 Band 2: Zack und die Sache mit Benni, Texte zum Thema Mobbing Schülerbuch, 15,2 x 21,5 cm, 128 S., vierf., Br 540-22 Lehrermaterial mit Print 540-23 Kopiervorlagen Digital-Lizenz*, 120 Monate 540-237 DIN A4, 48 S., Gh Print & Digital* 540-2374 Band 3: Ins Netz gegangen, Texte zum Thema Social Media Schülerbuch, 15,2 x 21,5 cm, 96 S., vierf., Br 540-24 Lehrermaterial mit Print 540-25 Kopiervorlagen Digital-Lizenz*, 120 Monate 540-257 DIN A4, 48 S., Gh Print & Digital* 540-2574 Band 4: Der Kick zur Freundschaft, Texte zum Thema Fußball und Wettkampf Schülerbuch, 15,2 x 21,5 cm, 96 S., vierf., Br 540-26 Lehrermaterial mit Print 540-27 Kopiervorlagen Digital-Lizenz*, 120 Monate 540-277 DIN A4, 48 S., Gh Print & Digital* 540-2774 Sparpaket Buch+ Print 540-28 Komplettbezug Band 1 – 4 Digital-Lizenz*, 120 Monate 540-287 (Bestell-Nr. 540-20/ -22/ -24/ -26) Print & Digital* 540-2874 * nur im Shop bestellbar: www.mildenberger-verlag.de; Online-Voraussetzungen: Internetzugang, Browser.

12 Mehr als ein Job Die Welt der Berufe kennenlernen von Axel Wolber Arbeit ist für Kinder und Jugendliche eine bekannte Größe in ihrem Alltag. Die Erwachsenen in ihrem Umfeld arbeiten oder sind auf der Suche nach Arbeit. Aber was es bedeutet, einen bestimmten Beruf auszuüben, darüber haben viele Kinder und Jugendliche keine genaue Vorstellung. Diese neue Reihe soll gut verständliche Informationen auf einem sprachlich möglichst einfachen Niveau geben. So können nicht nur Kinder der 4. bis 6. Klassen diese Bände mit Gewinn lesen, sondern auch Jugendliche aus dem Förderschulbereich oder Jugendliche mit Migrationshintergrund. Wichtig dabei ist, Interesse zu wecken, Ideen zu geben, Gespräche anzuregen. Mehr als ein Job kann im Deutsch- wie auch im Sachkundeunterricht eingesetzt werden. www.mildenberger-verlag.de/823 Mehr als ein Job Berufe mit vielen Menschen (Lehrer, Gastronom, Politiker, Journalist, Arzt), 17 x 23,5 cm, 64 S., vierf., FeEbd Bestell-Nr. 1602-30 Berufe mit Risiko (Gerüstbauer, Polizist, Kampfmittelbeseitiger, Feuerwehrmann, Vulkanologe), 17 x 23,5 cm, 64 S., vierf., FeEbd Bestell-Nr. 1602-31 Lesetraining Klasse 5 / 6 Beispielseiten aus Berufe mit Risiko NEU 47 Bei der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF) Es gibt fast überall Kinderfeuerwehren. Ab sechs Jahren kann mitgemacht werden. Werte wie Verlässlichkeit und Kameradschaft werden spielerisch und mit Spaß vermittelt. Ebenso das richtige Verhalten bei Gefahren. Ältere Kinder können zur Jugendfeuerwehr. Auch hier steht der Spaß im Mittelpunkt. Aber die Kinder und Jugendliche werden zunehmend an die Aufgaben der Feuerwehr herangeführt. Die DJF ist für viele Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr der Einstieg gewesen. „Ich finde die sportlichen Aktivitäten super! Wir wollen gemeinsam etwas erreichen und anderen Brandschutz und Hilfeleistung beibringen.“ (Felix) „Der Hammer sind die Zeltlager und Ausflüge. Cool sind auch die FeuerwehrÜbungen. Und nicht zu vergessen: Unsere Meinung zählt was.“ (Marcel) „Ganz klar, Großübungen finde ich super. Aber ich mag auch Feuerwehrerlebnistage und Sommerfahrten.“ (Lio) 46 Die Aufgaben der Feuerwehr Retten – löschen – bergen – schützen, das sind die Hauptaufgaben der Feuerwehr. Sie ist da, wenn Menschen Hilfe brauchen. Das Retten ist eine sehr wichtige Aufgabe. Sie hilft mit lebensrettenden Maßnahmen. Das kann Erste Hilfe sein. Sie ist auch bei einem Unfall für die Bürger da, befreit sie z. B. aus einem Unfallwagen. Zum Retten gehört auch, Menschen aus einer Zwangslage zu befreien. Das kann bei einem Brand sein oder bei einer Überschwemmung. Das Löschen ist die älteste Aufgabe. Brände werden bekämpft. Sie nutzen oft spezielle Ausrüstung. Unter Bergen verstand man früher, Tote aus einem Gefahrenbereich zu bringen. Inzwischen versteht man darunter auch: Verunglückte in Sicherheit bringen, z. B. nach einem Lawinenunglück. Mit Schützen sind alle Maßnahmen gemeint, die einen Brand verhindern. Die Feuerwehr informiert und berät: • Was ist gefährlich? • Wie kann man einen Brand vermeiden? • Wie verhält man sich bei Gefahr? Das Schild an der Feuerwache zeigt die Aufgaben der Feuerwehr: • löschen (oben links) • bergen (oben rechts) • schützen (unten links) • retten (unten rechts) So verteilten sich im Jahr 2016 die Einsätze der Feuerwehr: Rettungsdienst: Notfallrettungen 2239185 Technische Hilfeleistungen 577770 Rettungsdienst: Krankentransport 489116 Fehlalarmierungen 205443 Brände und Explosionen 179083 Tiere / Insekten 39472 Quelle: Deutscher Feuerwehrverband

13 Lesetexte Klasse 5–7 kurz | gut | silbiert – Leichter lesen mit Silben Lesetexte ab Klasse 5 von Kalle Herges und Nicki Herges Egal ob Schule, Sport, die erste Liebe oder die großen und kleinen Sorgen – in kurz | gut | silbiert werden Geschichten erzählt, die junge Jugendliche interessieren, die sie selbst erlebt haben oder selbst gern erleben würden. Alle Texte sind in einer frechen, liebenswürdigen und altersgruppengerechten Sprache verfasst. Jeder Band enthält abgeschlossene, spannende Kurzgeschichten, die sich immer um ein Thema drehen. Die Länge der Texte und das sprachliche Niveau sind so gestaltet, dass selbst schwache Leserinnen und Leser nicht überfordert werden. Außerdem sind Multiple-Choice-Fragen zu jeder Geschichte enthalten, die das Leseverständnis abfragen. Passende Sachtexte zu jeder Geschichte machen jeden Band aus der Lesebuchreihe kurz | gut | silbiert einfach zu einer runden Sache. 7 Hast du schon einmal etwas von einem Rettungswolf gehört? Nein … das kann ich gut verstehen. Man kennt Rettungshunde, dicke Bernhardiner mit einem Fässchen um den Hals. Im Fernsehen sieht man Spürhunde, die in zerstörten Häusern nach Überlebenden suchen. Aber einen Rettungswolf, den habe nur ich kennengelernt, ich bin mir da ganz sicher. Ich heiße Jola und ich mag ganz besonders … Wölfe. Das findet ihr vielleicht merkwürdig, denn alle, die ich kenne, haben Angst vor ihnen. Ich nicht und bestimmt versteht ihr mich besser, wenn ihr etwas über mein ganz besonderes Erlebnis mit einem Wolf erfahrt. Es war schon immer so, soweit ich mich zurückerinnern kann. Die Waschbären, die Wildkaninchen, die Hängebauchschweine und die Biber finden alle süß. Am Gehege der Wölfe beschleichen uns aber unheimliche Gefühle. Das gilt für alle, fast alle. Für mich gilt das nicht. Schon als kleines Kind stand ich am längsten vor dem Zaun, hinter dem die Wölfe waren. „Jola! Komm endlich!“, rief mich mein Vater, wenn ich mich nicht von ihnen lösen konnte. Die Familie wollte weiter. Kein Wunder, denn meine Eltern und Geschwister sahen nicht das, was ich sah. Wölfe sind scheu, sie halten Abstand, sind schwer zu erkennen. Doch ich sah sie, ich spürte ihre Beispielseiten aus Der Rettungswolf 12 13 1. Das Wort „Rettungswolf“ besteht aus zwei Bestandteilen, die sich beißen. Irgendetwas passt nicht so richtig. A Der letzte Rettungswolf der bayerischen Rettungsstaffel ist 2010 in Rente gegangen. Es gibt also gar keine Rettungswölfe mehr. W Bei einem Wolf denken die meisten Menschen nicht an Rettung, sondern an Gefahr. D Einen Rettungswolf gibt es nur im Märchen „Rotkäppchen“, sonst nicht. K Wölfe retten nicht, nein, sie lassen sich gerne retten und liegen dann ganz gechillt im Rettungswagen. 2. Warum hat der Autor dem Klassenlehrer wohl den Namen ,Lups‘ gegeben? O Lups ist eine Kurzform von Lupus. Lupus kommt aus dem Lateinischen und heißt Wolf. Deshalb passt dieser Name gut zur Geschichte. M Kalle Herges hatte früher selbst einmal einen Klassenlehrer namens Lothar, genannt Lollo, Lups. Versuche die folgenden Fragen zu bean tworten. Wenn du die richtigen Antwortbuchsta ben auf einem Blatt notierst, bekommst du das Lösungswor t. I Fragen zur Geschichte Fragen zum Text Sachtext zu Wölfe 16 17 Bist du ein Leitwolf oder heulst du mit den Wölfen? Kommst du gar aus Wolfsburg und heißt dazu noch Wolfgang? Wohl eher nicht, aber wie auch immer: Der Wolf ist ein faszinierendes Tier. Er gilt als Stammvater aller Hunderassen. Wir begegnen ihm in Redensarten, in Märchen, die sieben Geißlein und Rotkäppchen lassen grüßen, in Fabeln oder neuerdings tatsächlich auch in freier Wildbahn. Da kann es nicht schaden, das ein oder andere über ihn zu wissen. Hier nun also ein paar kurze Informationen, damit du den Wolf im Schafspelz enttarnen kannst: Lange Zeit wurde der Wolf (canis lupus) gejagt und galt in Europa fast schon als ausgestorben. Doch in den letzten Jahren hat sich das geändert. Mittlerweile geht man IV Wissenswertes über Wölfe • ab Klasse 5 • gut für schwache Leser • mehrere Kurzgeschichten pro Band • Multiple-Choice-Fragen zu jeder Geschichte • ein Sachtext zu jeder Geschichte mit Fotos • alle Geschichten wunderschön von unterschiedlichen Künstlern illustriert * nur im Shop bestellbar: www.mildenberger-verlag.de; Online-Voraussetzungen: Internetzugang, Browser. www.mildenberger-verlag.de/631 kurz | gut | silbiert – leichter lesen mit Silben 15,2 x 21,5 cm, vierf., FeEbd Bestell-Nr. Band 1: Tierische Helden, 128 S. 540-30 Band 2: Coole Freundschaften, 120 S. 540-31 Band 3: Unglaublich und fabelhaft, 120 S. 540-32 Sparpaket kurz I gut I silbiert Print 540-33 Komplettbezug Band 1 bis 3 Digital-Lizenz*, 120 Monate 540-337 (Bestell-Nr. 540-30 bis 540-32) Print & Digital* 540-3374

14 8 1 meisterhaften „Watson, lass das!“, murmelte Nick schlaftrunken und drehte seinen Kopf zur Seite. „Ich mag es gar nicht, wenn du mich mit deiner nassen Schnauze anstupst.“ Doch der hellbraune Labrador ließ sich nicht beirren. Mit einem Satz sprang er auf Nicks Bett und bellte. Schlagartig war Nick wach. Hellwach. „Bist du verrückt? Du weckst noch alle auf!“, schimpfte er. Doch er wusste, dass sein Hund ihn nicht ohne Grund mitten in der Nacht aufgeweckt hätte. Ob Einbrecher im Haus waren? Angespannt lauschte er in die Stille. Dann hörte er es: Geheimnisvolle Musik drang an sein Ohr. Es klang wie ein leises Geigenspiel. Er blickte zu Ella hinüber. Sie war auch gerade von Watson geweckt worden und rekelte sich in ihrem Bett. Watson stand schon ungeduldig an der Zimmertür. Schnell glitt Nick aus seinem Bett und folgte ihm. Leise schlichen sie die knarzende Holztreppe hinunter, bis sie im Wohnzimmer standen. Ein heller Lichtkranz blendete sie. Er ging von einer Geige aus, die mitten im Raum schwebte und wie von Geisterhand gespielt wurde. „Was ist das bloß?“ Entgeistert starrte Nick auf das Spektakel, das sich vor ihren Augen abspielte. Doch bald war er überwältigt von diesem virtuosen1 Spiel. Da stieß auch Ella keuchend zu ihnen. Die Reise beginnt 1 5 10 15 20 25 Lesestuf e 3 6 Mitten in der Nacht wurde Ella von Watson, ihrem hellbraunen Labrador, geweckt. „Watson, lass das!“, murmelte sie müde. Doch ihr Hund ließ nicht locker. Er bellte so lange, bis Ella endgültig wach war. Plötzlich wusste sie, weshalb sich Watson so seltsam verhielt. Geheimnisvolle Musik drang an ihr Ohr. Sie schaute zu Nick hinüber. Er saß schon kerzengerade auf seinem Bett. Ella gähnte noch einmal ausgiebig und streckte sich. Als sie schließlich aufstehen wollte, waren Nick und Watson schon verschwunden. „Wartet auf mich!“, rief sie und stolperte hinterher. Sie folgte den Klängen, die aus dem hell erleuchteten Wohnzimmer kamen. Nick und Watson waren schon da. Doch was war das? Ella rieb sich die Augen. Mitten im Raum schwebte eine Geige und spi lt wie von Geisterhand. Die Reise beginnt 1 5 10 15 Lesestuf e 2 Mit Watson durch Raum und Zeit Dreifach differenzierte Lesereisen von Petra Kummermehr Im Auftrag des berühmten Detektivs Sherlock Holmes reisen Nick, Ella und ihr Hund Watson durch Raum und Zeit, um Missionen zu erfüllen und Rätselfälle zu lösen. Dabei erfahren Ella und Nick und so auch die jungen Leser etwas über die jeweilige Epoche bzw. über das jeweilige Sachthema. Dreifach differenziert bedeutet: Jedes Kapitel bietet alle drei Lesestufen an, sodass die Leserin oder der Leser nach jedem Kapitel entscheiden kann, auf welcher Niveaustufe sie oder er die Geschichte weiterlesen möchte. Jede Niveaustufe erzählt die Handlung aus einer anderen Perspektive, aus Ellas, Nicks oder der von Watson. 1. Fall: Der Raub der Kronjuwelen 2. Fall: Expedition ins Weltall www.mildenberger-verlag.de/759 Spannendes Vergnügen für alle Leseansprüche! Die Niveaustufen: Kurze Sätze, reduzierter Wortschatz, große Schrift, Silbierung Längere Sätze, größerer Wortschatz, normale Schriftgröße, keine Silbierung Komplexere Sätze, mit Fremdwörtern, größerer Textumfang 4 In der Nacht hörte Watson ein seltsames Geräusch. Der Hund spitzte die Ohren. „Was war das bloß?“ Es klang wie geheimnisvolle Musik. Das musste er näher erkunden. Auf leisen Pfoten tapste er die Treppe hinunter. Die Klänge kamen aus dem Wohnzimmer. Dort war es hell. Watson traute seinen Augen kaum. Mitten im Raum schwebte eine Geige und spielte. Schnell stürmte er hoch zu den Schlafzimmern, um Ella und Nick zu wecken. 1 5 10 Die Reise beginnt Lesestuf e 1 Lesetexte Klasse 5 / 6 Mit Watson durch Raum und Zeit, 17 x 24 cm, 64 S., vierf., FeEbd Bestell-Nr. 1. Fall: Der Raub der Kronjuwelen 1200-20 2. Fall: Expedition ins Weltall 1200-21 Sparpaket Mit Watson durch Raum und Zeit Print 1200-22 Komplettbezug 1. und 2. Fall Digital-Lizenz*, 120 Monate 1200-227 Print & Digital* 1200-2274 * nur im Shop bestellbar: www.mildenberger-verlag.de; Online-Voraussetzungen: Internetzugang, Browser.

15 Lesetexte Klasse 5 / 6 Leserabe – 3. Lesestufe Leseförderung bis Klasse 6 von Fabian Lenk, Katja Reider, THiLO, Thea Schwarz, Manfred Mai Die 3. Lesestufe der erfolgreichen Leserabe-Reihe wendet sich in Inhalt und Sprache an ältere Kinder. Der farbige Silbentrenner in Schwarz / Grau unterstützt das Lesen unauffällig – aber genauso wirksam wie in Blau / Rot in Lesestufe 1 und 2. www.mildenberger-verlag.de/776 Leserabe – 3. Lesestufe, 17,5 x 24 cm, je 59 S., vierf., FeEbd Im Labyrinth der Finsternis Bestell-Nr. 1404-80 Ein Fall für die Kichererbsen Bestell-Nr. 1404-81 Agent Andy Action Bestell-Nr. 1404-82 Die Girls vom Gruselinternat Bestell-Nr. 1404-83 Leute, ich werd’ Superstar! Bestell-Nr. 1404-84 Sparpaket Leserabe Komplettbezug Set 5 (5 Bände) Bestell-Nr. 1404-35 Im Labyrinth der Finsternis Bei einer Höhlen-Expedition in Vietnam geht es nicht mit rechten Dingen zu. Woher kommen die mysteriösen Geräusche? Die Brüder Phil und Jason haben einen Verdacht … Ein Fall für die Kichererbsen „Der Klub der Kichererbsen“ – das sind die Freundinnen Nelly, Maja und Jette. Als ein guter Freund des Diebstahls verdächtigt wird, müssen die Kichererbsen seine Unschuld beweisen. Agent Andy Action In ganz Los Angeles wurde die Wasserversorgung lahmgelegt! Es gibt nur einen, der diesem kniffligen Fall gewachsen ist: Agent Andy Action! Andy folgt der Spur bis in die Wüste … Die Girls vom Gruselinternat Die neue Monster-Schülerin Lorely mischt mit ihrem Sirenengesang das Gruselinternat auf. Das gefällt den Freundinnen Darki, Blondi und Lupinia gar nicht. Der Zickenkrieg ist vorprogrammiert … Leute, ich werd’ Superstar! Die Schule veranstaltet einen Musikwettbewerb! Die Schüler proben fleißig in Gruppen oder einzeln. Doch als der große Tag gekommen ist, bleibt nicht jeder fair. Wird der ersehnte Auftritt platzen? 25 Lupinia lacht schallend auf. „Sehr witzig!“, faucht Darki. „Schon mitgekriegt, Blondi: Sprintflug war angesagt!“ Blondi zuckt mit den Schultern. „Ist nicht mein Ding. Ich mag’s nun mal lieber gemütlich. War doch schon bei unserer Geburt so – da kam ich auch erst 3 1/2 Tage nach dir!“ Beispielseite aus Leute, ich werd’ Superstar! Beispielseite aus Agent Andy Action Beispielseite aus Die Girls vom Gruselinternat n bösen Blick zu. oß nicht so weit n dazwischen. gt ja wie Schrott.“ Ahnung“, gibt Jan mal her! Das ist was e. Mädchen kommt „Die ist unschlagbar“, sagt Sophie. „Wer ist das?“, fragt Lena. „Nancy“, antwortet Sophie. „Sie kommt aus England und ist seit diesem Schuljahr in unserer Klasse.“ „Hey! Was gibt’s?“, fragt Nancy. „Lies mal!“, sagt Sophie und zeigt auf den Aushang. Während Nancy liest, wird sie von den anderen beobachtet. 9 Noch im Flug hakte Andy Action das Seil aus, landete mit beiden Füßen auf einem Schreibtisch und hechtete zur Tür. Mit weit aufgerissenen Augen starrten ihn die Arbeiter in diesem Stockwerk an. Doch bevor ihn jemand aufhalten konnte, war Andy bereits im Fahrstuhl verschwunden. Als sich die Tür geschlossen hatte, klickte er DAISY mit einem magnetischen Kabel an die Steuerung des Fahrstuhls. Keiner konnte ihn jetzt noch aufhalten. Mit doppelter Geschwindigkeit raste er in die Tiefe. Lässig wischte sich Andy die Glassplitter vom Anzug. Unten angekommen, durchquerte Agent 13/13 mit ruhigen Schritten die Eingangshalle. Da piepste es hinter ihm. Durch den Rückspiegel in seinem Helm sah Andy, was er schon vermutet hatte: Verfolgungsjagd Tom Tomassino stieß einen Schrei aus. Andy Action schrie nicht. Im Fallen schoss er aus seinem Rucksack ein Drahtseil ab. 255 Meter über der Straße. Ein Haken bohrte sich in die Mauer. Surr!, war das Seil stramm. Den Bruchteil einer Sekunde schwebte Agent 13/13 in der Luft. Dann schwang er auf die große Scheibe im 84. Stock zu. Krachend flog er durch das Glas.

16 Lesetexte Klasse 5 / 6 www.mildenberger-verlag.de/545 SuperStars – Sachtexte SuperStars sind interessante Sachtexte bis Klasse 6. Egal ob historische Themen wie Erik der Rote oder technische Hintergründe wie in Raumstationen: Die Texte sind immer spannend, kindgerecht und mit tollen Bildern ergänzt. Die ansprechend aufbereiteten Sachthemen können für viele Kinder eine neue Motivation zum Lesen sein. SuperStars sind in der Textmenge differenziert: ■ = 1 500 Wörter ■ = 2 000 Wörter ■ = 2 500 Wörter Arbeitsblätter zu den SuperStars, Set 1 zu Band 1 – 10 von Stephanie Oelschlegel Diese Kopiervorlagen beinhalten zu jedem SuperStars-Band Multiple-Choice-Fragen in drei Schwierigkeitsstufen zur Differenzierung, die das Leseverständnis abfragen sowie einen Lesepass für alle zehn Bände der ersten Reihe der SuperStars und Lösungen. 8 © Mildenberger Verlag · Bestell-Nr. 2402-53 Kreuze die richtige Antwort an. Wie heißen die Gesteinsplatten, aus der die Erdkruste besteht? (Seite 6) Sie heißen …  technische Platten.  typische Platten.  tektonische Platten. Wie nennt man eine Schlammlawine? (Seite 7 und 23) Man nennt sie …  Merkur.  Magma.  Mure. Wie lange war der längste Lavastrom, der je gemessen wurde? (Seite 11) Er erstreckte sich über eine Länge von …  160 km.  16 km.  1600 km. Wie nennt man einen Vulkanausbruch? (Seite 12) Man nennt ihn …  Hotspot.  Eruption.  Tsunami. Wo befindet sich der größte Vulkan der Welt? (Seite 16) Er befindet sich in …  Italien.  Hawaii.  Japan. Wie heißen die Städte, die der Vesuv vor beinahe 2000 Jahren zerstört hat? (Seite 18) Sie heißen …  Pompeji und Herculaneum.  Rom und Venedig.  Palermo und Florenz. Warum brechen Vulkane aus? – 1 9 © Mildenberger Verlag · Bestell-Nr. 2402-53 Kreuze die richtige Antwort an. Was geschieht, wenn sich genug Magma in den unterirdischen Kammern angesammelt hat? (Seite 9)  Das Magma erkaltet und erstarrt.  Der Druck in der Kammer steigt und das Magma bahnt sich seinen Weg an die Erdoberfläche.  Wände und Decke der Kammer geben nach, stürzen ein und begraben die Magma unter sich. Was ist der Vulkan-Explosivitäts-Index? (Seite 12) Das ist …  eine explosive Mischung aus giftigen Gasen.  ein Gerät zur Messung der Ascheablagerungen.  eine Skala zur Angabe der Stärke eines Vulkanausbruchs. Eine Eruption nennt man effusiv, wenn … (Seite 12)  Lava langsam aus dem Vulkan herausfließt.  riesige Aschewolken aus dem Vulkan geschleudert werden.  sich die Magma durch Risse und Ausbruchskanäle einen Weg ins Erdinnere sucht. Was kann geschehen, wenn es nach einem Vulkanausbruch regnet? (Seite 15)  Regen ist die natürliche Feuerwehr nach einer Eruption. Er sorgt dafür, dass die glühende Lava erkaltet und die Gefahr gebannt ist.  Regen kann Asche in Schlammlawinen verwandeln, die Überflutungen und Erdrutsche nach sich ziehen können.  Regen wäscht die giftigen Gase, die bei einem Ausbruch austreten, im Handumdrehen aus der Luft. Welche Aufgaben haben Vulkanologen? (Seite 20)  Sie versuchen, Vulkanausbrüche mit technischen Hilfsmitteln zu verhindern.  Sie beobachten, wie und wann Vulkane ausbrechen und welche Auswirkungen das auf die Menschen und die Umgebung hat. Warum brechen Vulkane aus? – 1 Warum brechen Vulkane aus? – 2 Arbeitsblätter zu Warum brechen Vulkane aus? Niveau 1 und 3 Set 1: Band 1 bis 10, 16,7 x 22,8 cm, vierf., Br Bestell-Nr.  Warum brechen Vulkane aus?, 24 S. 2402-40  Schützt unseren Regenwald, 24 S. 2402-41  Regen, Hagel und Schnee, 24 S. 2402-42  Wie Ökosysteme funktionieren, 24 S. 2402-43  Unsere größten Erfindungen, 24 S. 2402-44  Unser Sonnensystem, 24 S. 2402-45  Warum verschwanden die Dinosaurier?, 24 S. 2402-46  Erneuerbare Energien, 32 S. 2402-47  Warum gibt es Erdbeben?, 32 S. 2402-48  Wie Flugzeuge fliegen, 32 S. 2402-49 Sparpaket SuperStars Set 1 Print 2402-50 Komplettbezug Digital-Lizenz*, 120 Monate 2402-507 (Bestell-Nr. 2402-40 bis 2402-49) Print & Digital* 2402-5074 Arbeitsblätter zu den SuperStars – Set 1 zu Band 1 bis 10, Print 2402-53 DIN A4, 48 S., KVs Digital-Lizenz*, 120 Monate 2402-537 inkl. Lösungen, Spiralb. Print & Digital* 2402-5374 * nur im Shop bestellbar: www.mildenberger-verlag.de; Online-Voraussetzungen: Internetzugang, Browser.

17 Lesetexte Klasse 5 / 6 www.mildenberger-verlag.de/545 Arbeitsblätter zu den SuperStars, Set 2 zu Band 11 – 20 von Stephanie Oelschlegel Diese Kopiervorlagen beinhalten zu jedem SuperStars-Band Multiple-Choice-Fragen in drei Schwierigkeitsstufen zur Differenzierung, die das Leseverständnis abfragen sowie einen Lesepass für alle zehn Bände der zweiten Reihe der SuperStars und Lösungen. Beispielseiten aus Erik der Rote Erik der Rote wurde um das Jahr 950 geboren. Schulen gab es damals noch nicht, deshalb lernte Erik – wie die meisten Menschen – nie lesen oder schreiben. Tatsächlich schrieben die Wikinger ihre Geschichten nicht in Bücher. Dass es Erik gab, wissen wir, weil die Wikinger sein Leben und seine Taten unter dem Titel „Die Sage von Erik dem Roten“ mündlich überlieferten. Solche langen Geschichten wurden von Geschichtenerzählern vorgetragen und von Mund zu Mund, von Generation zu Generation weitergegeben. Aufgeschrieben wurde Erichs Sage erst im 14. und 15. Jahrhundert. Das Wikinger-Alphabet wurde im späten 2. Jahrhundert n. Chr. erfunden. Ursprünglich bestand es aus 24 Zeichen, die Runen genannt wurden. Mit den Jahren jedoch wurden daraus 16. Die Runen wurden in Holz, Knochen und Stein geschnitzt. Runen bestanden aus geraden Linien. Wikingersagen wurden normalerweise in langen kalten Nächten erzählt, in denen viel gegessen und getrunken wurde. Der Glaube und die Gebräuche wurden in Gedichten und Liedern festgehalten. Von Heldentaten wissen wir auch aufgrund von bebilderten Steintafeln. Diese erzählen ihre Geschichten mithilfe von eingeritzten Runen und Bildern. Sie wurden an öffentlichen Plätzen aufgestellt. Bebilderte Steintafeln Runen a b c d e f g h i j k l m t u v w x y z n o p q r s 4 Über Erik 5 Beispielseiten aus Raumstationen 4 5 Was sind Raumstationen? Raumstationen sind bewohnbare Konstruktionen, die die Erde umkreisen oder sich auf einer ringförmigen Bahn um sie herum bewegen. Eine Raumstation kann mehrere Monate imAll bleiben. Sie ermöglicht es Astronauten – oder Kosmonauten, wie sie in Russland genannt werden – imWeltraum zu leben. Astronauten führen wissenschaftliche Experimente durch und stellen in speziellen Laboratorien auf der Raumstation Forschungen an. Seit den 1970ern wurden viele Raumstationen in Betrieb genommen, wie die Mir, die ‚Skylab‘ und die Internationale Raumstation. Die Internationale Raumstation (ISS) kreist um die Erde. Raumstationen erlauben es den Menschen, im Weltraum zu leben und zu arbeiten. Wissenschaftler nutzen Raumstationen, um herauszufinden, wie sich Pflanzen und Tiere im All verhalten. Set 2: Band 11 bis 20, 16,7 x 22,8 cm, vierf., Br Bestell-Nr.  Tiere der Wüste, 24 S. 2402-20  Raumstationen, 24 S. 2402-21  Die großen Tierwanderungen, 24 S. 2402-22  Was sind Mumien?, 24 S. 2402-23  Tierische Selbstverteidigung, 24 S. 2402-24  Spezialeffekte im Film, 24 S. 2402-25  Spartacus der Gladiator, 24 S. 2402-26  Wie unser Gehirn funktioniert, 32 S. 2402-27  Erik der Rote, 32 S. 2402-28  Spinnen auf der Spur, 32 S. 2402-29 Sparpaket SuperStars Set 2 Print 2402-51 Komplettbezug Digital-Lizenz*, 120 Monate 2402-517 (Bestell-Nr. 2402-20 bis 2402-29) Print & Digital* 2402-5174 Arbeitsblätter zu den SuperStars – Set 2 zu Band 11 bis 20, Print 2402-54 DIN A4, 48 S., KVs Digital-Lizenz*, 120 Monate 2402-547 inkl. Lösungen, Spiralb. Print & Digital* 2402-5474 * nur im Shop bestellbar: www.mildenberger-verlag.de; Online-Voraussetzungen: Internetzugang, Browser.

RkJQdWJsaXNoZXIy OTUxOTg=