Prospekt: Deutsch als Zweitsprache für die Grunschule (Bestell-Nr. 1821)

4 Deutsch | Migration www.mildenberger-verlag.de/735 Willkommen in Deutschland Nepomuk kommt in unser Team Eine Geschichte zum Thema Migration – zum Vorlesen und Selbstlesen von Sophie Stürmer, Christina Schestak, Tanja Schmittner und Birgitta Schwarz Der Text richtet sich ausdrücklich an deutsche Kinder und soll sie im Umgang mit Kindern aus anderen Herkunftsländern und Kulturen sensibilisieren. Kinder mit problematischen Erfahrungen in ihren Herkunftsländern und bei der Flucht nach Deutschland wollen oft nicht über ihre Erlebnisse sprechen. Umso wichtiger ist es, bei ihren deutschen Mitschülerinnen und Mitschülern ein vertieftes Verständnis zu erreichen. Der Name „Nepomuk“ wurde bewusst gewählt, um die Hauptfigur und ihre Familie nicht eindeutig einer Nationalität zuzuordnen. Die im Text erwähnten Fehler beim Sprechen, die Schreibrichtung, das Essensrezept, die unterschiedliche Bedeutung von Gesten sind frei erfunden und haben vor allem den Zweck, Kinder für das Erkennen und Verstehen kultureller Unterschiede zu motivieren. Dazu dienen auch die Kopiervorlagen für die Klassen 3 – 6, die zudem zusätzliches Hintergrundwissen zu Migration und Asyl bieten. Name: Datum: 46 © Mildenberger Verlag · Bestell-Nr. 1401-46 KV2 (Klasse 3/4) Kapitel 2: Eine etwas andere Unterrichtsstunde 1. Emma und wohl auch Nepomuk möchten zu Hause gleich von ihrer Begegnung erzählen. Stell dir vor, du wärst einer von beiden. Was könntest du berichten? a) Notiere hier die Stichpunkte, die nicht auf dem Plakat stehen. b) Schreibe nun auf die Rückseite, was die beiden daheim erzählen könnten. 2. Emma merkt bei ihrer Heimkehr schnell, dass es ihrer Mutter nicht gut geht. Lies nach und notiere, welche Anzeichen es dafür gibt. (Stichpunkte) 3. Die Lehrerin sagt: „Stellt euch vor, ihr müsst mit eurer Familie für immer von zu Hause fort …“ Male bzw. schreibe. Sprich mit einem Partner darüber. Was nimmst du im Koffer mit? Woran denkst du, was fühlst du? 4. Nepomuk berichtet vom langen Weg aus seiner Heimat bis in Emmas Dorf. a) Mit welchen „Verkehrsmitteln“ war er unterwegs? b) Als Nepomuks Familie mit anderen in einer großen Halle wohnte, haben sie „nette Helfer“ kennengelernt. Wie haben diese geholfen? 19 105 110 Nun beginnt er, eine Reihe fremdartiger, aber wunderschöner Schriftzeichen an die Tafel zu malen. Dabei schreibt er statt von links nach rechts von oben nach unten. Emma platzt heraus: „Mensch Mucki, ich wusste ja gar nicht, dass ihr auch noch eine ganz andere Schrift habt. Dann ist das ja noch schwieriger für euch, Deutsch zu lernen!“ David schließt sich an: „Nepomuk, wir haben dich auch nicht ausgelacht. Es klang einfach nur so lustig, als du die Wörter vertauscht hast.“ Bestell-Nr. Nepomuk kommt in unser Team, 17 x 24 cm, 56 S., vierf., Br 1401-46 Kopiervorlage für Klasse 3/4 zu Text Seite 19

RkJQdWJsaXNoZXIy OTUxOTg=