Jetzt schon voranmelden!

Web-Seminare
Web-Seminare am Samstag, 25. September 2021

Live-Teilnahme (eine Voranmeldung ist nicht notwendig, wird aber empfohlen)

Für den nächsten Mildenberger Grundschultag haben wir wieder ein Programm mit vielen abwechslungsreichen Seminaren zusammengestellt.

Nehmen Sie direkt mit einem Klick an einem Web-Seminar teil. Gehen Sie einfach 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung online. Den Link zur  Voranmeldung und Teilnahme finden Sie direkt bei den einzelnen Seminaren.
Es gibt bis auf zwei Seminare keine Begrenzung der Teilnehmerzahl. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten nach Abschluss der Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung.

Aushang für das Lehrerzimmer

Das ganze Seminar-Programm können Sie sich hier als PDF herunterladen und ausdrucken. Geben Sie es gerne im Kollegium weiter oder hängen es als Information im Lehrerzimmer auf.



Das ist unser Seminar-Angebot am 25. September 2021 für Sie:

10:00 – 11:00 Uhr: „ABC der Tiere“ – Alphabetisieren mit Silben

Fach: Deutsch
Seit der Berichterstattung über die sogenannte „Rechtschreibmisere“ in den Medien hört man immer öfter von Methoden, die mit Silben alphabetisieren. Wieso ist das jetzt so „in“? Bringt das wirklich etwas im Lernfortschritt beim Lesen- und Schreibenlernen?

Zusehends wird überall auch mit Übungsformaten gearbeitet, die eine stärkere didaktische Führung durch eine Fibel oder eine Lehrkraft erforderlich machen. War das nicht noch vor Jahren verpönt? Hieß es nicht, das schädige die Lernmotivation der Schülerinnen und Schüler und führe zu Leistungsabfall?

Erfahren Sie mehr darüber, wieso geführtes Training keinen Widerspruch zur Motivation darstellen muss. Erfahren Sie mehr darüber, was die Silbe mit der besonderen Lautverschlüsselung der deutschen Schrift und somit mit Lesefähigkeit und Orthografie zu tun hat.

Lernen Sie ein Alphabetisierungskonzept kennen und verstehen, das auf silbenanalytischer Basis funktioniert und in unserer Fibel „ABC der Tiere“ in einer sehr erfolgreichen Weise verwirklicht wurde, so dass jedes Kind – auch bei schwachen Lernvoraussetzungen – Lesen und Schreiben lernen kann.

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihr Referent: 

Norbert Besançon

Diplompädagoge und Deutschdidaktiker für Erwachsenenbildung. Schulberater, Referent und Fortbildner für den Schriftspracherwerb mit der Silbenmethode.

10:00 – 11:00 Uhr: Anregungen für einen lebendigen Musikunterricht in der Grundschule

Fach: Musik
An praktischen Beispielen werden Wege aufgezeigt, wie zentrale Inhalte des Musikunterrichts in Klasse 3/4 schülernah und motivierend umgesetzt werden können. Im Mittelpunkt stehen Inhalte wie Musik hören (z. B. Aktivierung der Schüler und Schülerinnen, grundlegende Hörmethoden), Umgang mit Liedern (z. B. Lieder szenisch darstellen, Liedtexte lernen mit selbst hergestellten „Strophenbildern“), Musik-Spiele (z. B. Hör-Spiele ) und Umgang mit Instrumenten (z. B. mit Klängen, Geräuschen, kurzen Motiven experimentieren und eigene Klanggestaltungen erfinden).

Alle Inhalte und Materialien sind praktisch erprobt und können problemlos im eigenen Unterricht umgesetzt werden.

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihr Referent:

Wolfgang Junge

Musiklehrer und Fachseminarleiter für Musik in Berlin, Herausgeber und Autor für Musik im Mildenberger Verlag, Leiter diverser Musik-Fortbildungen im In- und Ausland

10:00 – 11:00 Uhr: Kompetenzorientierten Mathematikunterricht gestalten in der Grundschule

Fach: Mathematik
Ausgehend von einer Begriffsklärung zu den inhalts‐ und prozessbezogenen Kompetenzen beschreibt das Seminar, was sich am Unterricht und den Aufgaben verändert. Viele Praxisbeispiele zeigen, wie sich die Kompetenzorientierung im Unterricht mit einfachen Mitteln umsetzen lässt. Auch das Thema „Kompetenzorientierung für schwache Rechner“ wird besprochen.
Inhaltsbezogene und prozessbezogene Kompetenzen

  • Begrifflichkeiten
  • Was verändert sich am Unterricht?
  • Praxisbeispiele
  • Aufgaben verändern
  • Kompetenzorientierung auch für schwache Rechner?

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihr Referent: 

Dr. Sebastian Walter

Sonderpädagoge und Universitätsdozent, Referent und Fortbildner für Didaktik der Mathematik; im Autorenteam der Überarbeitung des Lehrwerks „Das Mathebuch“

10:00 – 11:00 Uhr: Praxisworkshop „Arbeiten mit dem Wörterbuch“

Fach: Deutsch
Weniger ein Mithör-Seminar – vielmehr ein Mitmach-Seminar! Wir wollen anfangs reflektieren, wieso gerade jetzt mitten im digitalen Umbruch die Arbeit mit dem Wörterbuch sinnvoll und gewinnbringend sein kann – dabei können sich analoge Printangebote und digitale Anwendungen hervorragend ergänzen.

„Schlag auf, schau nach!“ – das Mildenberger-Wörterbuch für die Grundschule – ist dabei unser Ausgangspunkt. Nach einer kurzen Werkvorstellung mitsamt einiger nützlicher Zusatzmaterialien wollen wir gemeinsam einige zentrale Fokusthemen des Deutsch-Unterrichtes näher untersuchen.

Dazu erarbeiten wir in der „Wörterbuch-Werkstatt“ vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Unterricht der Klassen 1 – 4. Im Mittelpunkt steht dabei der direkte Austausch aller Teilnehmenden – nicht die reine Präsentation vorgegebener Lösungsmöglichkeiten. Alle sind aufgefordert, „best-practise-Beispiele“ aus ihrer Unterrichtserfahrung einzubringen.

Abschließend wird das Thema „Grundwortschatz“ noch anhand einer aktuellen Neuerscheinung (Rechtschreiben mit Rico Schnabel) aufgegriffen.

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihr Referent:

Klaus Dieter Zekl

Ihre Referentin:

Nicole Weydert

Ausgebildete Buchhändlerin und Fremdsprachenlehrerin, engagierte Elternbeirätin. Schulberaterin und Referentin des Mildenberger Verlages.

11:20 – 12:20 Uhr: „ABC der Tiere“ 2 bis 4 – Wie geht’s weiter?

Fach: Deutsch
Zugegeben, in der ersten Klasse liegt das Augenmerk des Lehrgangs „ABC der Tiere“ auf dem Silbenbau, indem zunächst ganze Silben, später auch Einzelbuchstaben eingeführt werden und die Silbenelemente auf ihre Funktion im Silbenhaus hin analysiert werden. Auf diesen Grundlagen fußen auch die Erweiterungen in den höheren Grundschulklassen, wenn der Bau der Silben zur Arbeit mit dem Wortstamm und zum Erkennen orthografischer Markierungen herangezogen wird.

Den Schwerpunkt des Unterrichts ab Klasse 2 bildet nun die systematische Anleitung zur Textproduktion. An verschiedenen Textsorten erlernen die Schülerinnen und Schüler Techniken, wie sie Material zum Schreiben finden, es wirkungsbezogen anordnen und gezielt überarbeiten können. Ergänzt wird dieses Vorgehen durch Übungen zur Wortbildung, Grammatik und Satzlehre. Auch soll die Leseflüssigkeit weiter zunehmen und die Gewinnung und Verarbeitung von Informationen aus Texten trainiert werden.

Das Seminar stellt exemplarisch das Erarbeiten einer Bildergeschichte, eines Spannungstextes sowie eines Sachtextes vor, zeigt Möglichkeiten der Ideenfindung auf und führt am Beispiel der Schreibkonferenz in das strategische Optimieren von Texten ein. Zudem werden mit den Teilnehmenden Differenzierungsformen erarbeitet, auch mit Blick auf Angebote für unterschiedliche Lese- und Schreibniveaus.

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihr Referent:

Roger Jacob

Schulberater, Referent und Fortbildner für den Schriftspracherwerb mit der Silbenmethode.

+++ AUSGEBUCHT +++ 11:20 – 12:20 Uhr: Escape-Rätsel in der Grundschule – Aufsatzerziehung mit dem Kapitän Albatros

Die maximale Teilnehmerzahl ist leider schon erreicht. Eine Teilnahme ist nicht mehr möglich.

Fächerübergreifend / Digital
Escape-Rätsel im Unterricht sind eine kreative und kollaborative Methode, um vorgegebene Themen des Lehrplans spielerisch und kreativ zu bearbeiten. Edu-Breakouts sind „Räume“, in denen die Spielteilnehmenden gemeinsam als Gruppe verschiedene Rätsel (in einer bestimmten Zeit) lösen müssen, um ein Schloss zu knacken, analog oder digital.

Der Workshop bietet einen praxisorientierten Einstieg in die Methode „Escape-Rätsel im Grundschulunterricht“ am Beispiel des Konzepts „Kapitän Albatros - Aufsatzerziehung ohne Bruchlandung“. Ziel ist neben dem Kennenlernen der Methode auch die Anleitung zum Erstellen eines eigenen Breakouts mit der Anwendung „Thinglink“.

Dauer: ca. 60 Minuten

+++ AUSGEBUCHT +++

Ihre Referentin:

Friederike Beck

Sonderpädagogin an einer Grundschule in NRW, Inklusionsfachberaterin im Schulamt für die Stadt Herne, Moderatorin für die Bezirksregierung Arnsberg und Schulbuchautorin.

Ihre Referentin:

Julia Pottmeier

Grundschullehrerin und Moderatorin für die Bezirksregierung Arnsberg

11:20 – 12:20 Uhr: Fachfremd Mathematik unterrichten in der Grundschule Klasse 2 – mit dem MATHETIGER kein Problem

Fach: Mathematik
„Die Kinder können doch schon bis 100 zählen, können sie da nicht schon gleich bis 20 rechnen?“ „Der Zehnerübergang ist doch gar nicht so wichtig für die Kinder, oder?“ „Dürfen die Schülerinnen und Schüler zum Rechnen die Finger benutzen? Das ist doch nicht erlaubt.“

„Soll man die schriftlichen Rechenverfahren nicht viel früher einüben, damit genügend Zeit zum Üben bleibt?“ „Das Sachrechnen bereitet den Kindern viele Probleme. Wie gehe ich denn damit um?“

Die Teilnehmenden des Web‐Seminars werden für die wichtigsten Schaltstellen des Mathematikunterrichts sensibilisiert, damit sie Sicherheit für ihren Unterricht bekommen.

Dabei gilt es, einige Grundregeln des Mathematikunterrichts zu beachten, welche der Referent an praktischen Beispielen aufzeigt. Neben den inhaltlichen Themen kommen auch differenzierte Methoden und zieldifferente Maßnahmen zur Sprache.

Aufgrund der inhaltlichen Eigenheiten jedes Schuljahrs werden vier getrennte Web‐Seminare angeboten. Die Themen beschränken sich auf ausgewählte Inhalte des jeweiligen Schuljahrs. Die Themen beschränken sich auf ausgewählte Inhalte des jeweiligen Schuljahrs. Dieses Seminar nimmt Klasse 2 in den Focus.

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihr Referent: 

Thomas Laubis

Rektor einer Grundschule, Herausgeber und Autor des Lehrwerks MATHETIGER

11:20 – 12:20 Uhr: Schulmedienverwaltung – Die digitale Schule im Griff haben

Fächerübergreifend / Digital
Über www.mildenberger-digital.de können Sie auf unser gesamtes Verlagsprogramm in digitaler Form zugreifen. Sie können digitale Schulbücher und digitales Unterrichtsmaterial nutzen und mit dem digitalen Unterrichtsgestalter Ihren Unterricht vorbereiten und durchführen.

Mit der neuen Schulmedienverwaltung wird www.mildenberger-digital.de um die Möglichkeit erweitert, für Ihre Schule ein Schulkonto anzulegen. Über dieses Konto können Sie die digitalen Inhalte Ihrer Schule zu verwalten, Schülerkonten anlegen und diese zu Klassen zusammenfassen. Sie können eine Lehrmittelbibliothek erstellen, über die Sie den Schülerinnen und Schülern einzeln oder klassenweise Schul- und Lesebücher sowie Kopiervorlagen und weiteres Unterrichtsmaterial zur Verfügung stellen können. Die Schülerinnen und Schüler haben so jederzeit und überall Zugriff auf ihre Schulbücher – ganz ohne Schleppen. Und am Ende des Schuljahres können Sie alles mit nur einem Klick wieder einsammeln.

Sie können über die Schulmedienverwaltung neue Lehrerkonten erstellen oder bestehende Konten mit Ihrer Schule verknüpfen. In diesem Webseminar lernen Sie alle Funktionen der Schulmedienverwaltung kennen und bedienen.

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihr Referent: 

Stefan Spiehl

Gelernter Sortimentsbuchhändler, Schulberater und Referent des Mildenberger Verlags

12:40 – 13:40 Uhr: Die (Silben-)Hausordnung des Deutschen – Grundwortschatz und Silbenmethode

Fach: Deutsch
„Kinder lernen die Schreibung von Wörtern nicht auswendig, sondern orientieren sich an orthographischen Mustern, die sie auf neue Fälle übertragen. Wer ‚leben‘ schreiben kann, weiß, was zu tun ist, wenn er kleben, eben, beben, geben, heben, weben, neben oder streben schreiben will. Im Rechtschreibunterricht sollte die Entdeckung von orthographischen Mustern deshalb aktiv unterstützt werden.“ (Ursula Bredel)

Nun ist das Deutsche eine Silbenschrift und hat drei Silbenmodelle. In ihnen ist der größte Teil des Grundwortschatzes repräsentiert und sie lassen sich in drei Silbenhäusern darstellen. Im Seminar erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, warum die Silbenhäuser ein optimales Werkzeug darstellen: zur Einsicht in Wortstruktur und Orthografie, in rechtschriftliche und grammatikalische Muster und zur einfachen Bestimmung des Wortstamms. Außerdem wird eine freie Online-Datenbank der Uni Hildesheim gezeigt und angewendet, mit der Wörterlisten für unterschiedliche Silbenmodelle, orthografische Phänomene und die Wortstammthematik erstellt und für den Unterricht nutzbar gemacht werden können. Entdeckendes Lernen kann so angeregt werden. Wie man beschreibbare PDFs mit Silbenhaus-Übungen erstellt, bildet schließlich den Abschluss des Seminars.

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihr Referent:

Heino Dreier

Schulberater, Referent und Fortbildner für den Schriftspracherwerb mit der Silbenmethode.

12:40 – 13:40 Uhr: Geometrieunterricht in der Grundschule anschaulich und praktisch gestalten

Fach: Mathematik
Der Geometrieunterricht der Grundschule (Raum und Form und Muster und Strukturen) findet oft nicht genug Beachtung und Zeit im Unterrichtsalltag. Dabei kann mit einfachen Mitteln ein faszinierender und ergiebiger Geometrieunterricht durchgeführt werden.

Denn viele grundlegende Erfahrungen und Kenntnisse aus der Mathematik lassen sich im Geometrieunterricht anschaulich darstellen. Die Themen Körper, Flächen, Orientierung im Raum können die Schülerinnen und Schüler lebensnah entdecken und dabei an Vorerfahrungen anknüpfen.

Zudem sind die Schwerpunkte der Geometrie, räumliche Wahrnehmung und Vorstellung, grundlegend für die geistige Entwicklung.

Das Web-Seminar thematisiert folgende Fragestellungen:

  • Wie kann Geometrieunterricht in Klasse 1 gestaltet werden?
  • Welche Schwerpunkte sind in den KMK-Empfehlungen verankert?
  • Welche Anschauungsmittel nutze ich und wie?
  • Wie kann ich die Geometrie in der Arithmetik wiederholen und nutzen?

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihre Referentin:

Julia Michalke

Lehrerin an einer Grund- und Realschule, Autorin „Das Mathebuch“

12:40 – 13:40 Uhr: Lesen öffnet meine Welt – Einblicke in die Mildenberger-Lesetexte

Fach: Deutsch
Warum lesen wir? Lesen öffnet Welten, Lesen macht Spaß – wenn wir es können. Damit sich die Freude am Lesen entwickeln kann, müssen Kinder motivierende Leseerfahrungen sammeln. Im Seminar möchten wir Ihnen ansprechende Inhalte, echte Lesehilfen und richtige Lernmethoden zum Lesenlernen vorstellen und uns interaktiv zu diesen austauschen.

Welche Genres gibt es überhaupt in der (Kinder- und Jugend-)Literatur und warum ist diese Vielfalt so wichtig? Vorgestellt werden die verschiedenen Lesetexte für Klasse 1 – 4 des Mildenberger Verlags sowie ergänzende Materialien, die zur Leseförderung eingesetzt werden können und die Lesemotivation der Kinder steigern sollen.

Außerdem wollen wir im Seminar auch unterschiedliche andere Aspekte der Leseförderung aufgreifen – welche Lese-Konzepte gibt es an verschiedenen Schulen im Land, welche Mittel stehen zur Finanzierung zur Verfügung, wie werde ich möglichst allen Kindern gerecht und kann Begeisterung fürs Lesen wecken? Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch und anregende Diskussionen. Hierfür ist es notwendig, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer über ein funktionierendes Mikrofon verfügen.

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihr Referentin:

Katharina Lutz

Schulberaterin, ausgebildete Buchhändlerin, Leseratte

Ihre Referentin:

Nicole Weydert

Ausgebildete Buchhändlerin und Fremdsprachenlehrerin, engagierte Elternbeirätin. Schulberaterin und Referentin des Mildenberger Verlages.

12:40 – 13:40 Uhr: Selbstlernen kinderleicht gemacht – Die Mildenberger Übungshefte

Fach: Deutsch
Die Mildenberger-Übungshefte machen das Selbstlernen kinderleicht, von der Vorschule bis zur 8. Klasse. Sie entlasten Lehrkräfte und Eltern, da die Schülerinnen und Schüler darin selbstständig üben und lernen können. Selbsterklärende Aufgabenformate und eine motivierende visuelle Gestaltung helfen, Wissenslücken zu schließen. Das beliebte Belohnungssystem mit Stickern erhält und steigert Motivation und Lernfreude. Das Übungsheft dient der Vertiefung der Lerninhalte von Lehrwerk und Arbeitsheft. Insbesondere in Zeiten von Corona ist diese Entlastung sehr wertvoll. Die integrierten Lösungsheftchen erleichtern die Eigenkontrolle.

Die Übungshefte sind keine Arbeitshefte, denn sie sind lehrwerkunabhängig, können also zu verschiedenen Unterrichtskonzepten in der Schule und zu Hause zusätzlich eingesetzt werden.

Die Hefte machen den Kindern einfach Spaß. Werfen Sie mit uns einen Blick in den didaktisch fundierten, spiralförmigen Aufbau der Übungshefte. Lernen Sie mit uns zusammen kennen, was die Kinder als so motivierend in den Heften erfahren. Lassen Sie sich zeigen, wie das selbstständige Training der Kinder aufgrund der durchdachten Führung durch die abwechslungsreichen fördernden und fordernden Aufgabenformate erreicht wird.

Wie Sie das passende Übungsheft finden, zeigen wir Ihnen anhand unseres Übungsheftfinders. Ein einfach zu bedienendes Tool, das Sie schnell zum richtigen Heft führt. Bei über 70 Übungsheften für die Fachbereiche Mathematik, Deutsch, Englisch, Musik, Französisch und DaZ und bei den unterschiedlichsten Lernständen der Schülerinnen und Schüler ist das eine große Hilfe.

Wichtig sind im Seminar auch Ihre Fragen, für die wir immer offen sind und auf die wir uns freuen.

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihre Referentin:

Dagmar Klingner

14:00 – 15:00 Uhr: DaZ/DaF: Zweitspracherwerb durch Gesang – Lieder zum Deutschlernen

Fachbereich: Deutsch als Zweitsprache / Deutsch als Fremdsprache (DaZ/DaF)
Mit viel Lernfreude können zugewanderte Kinder und Jugendliche die deutsche Sprache systematisch lernen, wenn ihnen Lieder zu den entsprechenden Wortschatz-Themen und in der Reihenfolge der bereits erforschten Spracherwerbs-Reihenfolgen angeboten und mit ihnen einstudiert werden.

Die Melodien der „Lieder zum Deutschlernen“ wurden größtenteils dem europäischen Volksliedgut entnommen, sodass auch fachfremde Lehrkräfte schnell einen Bezug zur hier thematisierten Musik bekommen. Die Solmisationsmethode ermöglicht zeiteffiziente Liedeinstudierungen und bildet gleichzeitig das Gehör und Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler in unserem Tonsystem aus.

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihr Referent: 

Hartmut Quiring

Musik- und DaZ-Lehrer an Grund- und Gemeinschaftsschule sowie am Gymnasium, betreut das Ausbildungsprofil „Singend Deutsch lernen“ der PH Heidelberg, Autor von „Willkommen in Deutschland – Lieder zum Deutschlernen“

14:00 – 15:00 Uhr: Digitaler Unterricht mit dem „ABC der Tiere digital“ – Unterrichtsvorbereitung und Unterrichtsdurchführung

Fach: Deutsch / Digitaler Unterricht
Das Lehrwerk „ABC der Tiere“ liegt jetzt beinahe komplett in digitaler Version vor und ist für den digitalen Unterricht aufbereitet worden. Dieses Seminar zeigt, wie Schüler- und Lehrermaterialien für die Unterrichtsvorbereitung und die Unterrichtsdurchführung genutzt werden können. Es beschreibt, wie ein Unterricht in einem mit digitalen Endgeräten (ganz gleich, welche) ausgestatteten Klassenraum aussehen kann. Es gibt auch Hinweise für eine Situation, die von Distanzlernen bzw. hybridem Lernen geprägt ist.

Wir werfen zusammen einen Blick in die digitalen Schulbücher, die digitalen Lesetexte für Schule und Zuhause und die digitalen Unterrichtsgestalter.

Angereichert ist das Seminar mit Tipps für das Verändern von Lernstandserhebungen, Kopiervorlagen oder Wochenplänen, das Einbinden eigener, bevorzugter Materialien (Filme, Arbeitsblätter, Internetseiten usw.) und das Erstellen von interaktiven PDFs aus unserem Arbeitsblatt- und Kopiervorlagenangebot.

Alle Materialien sind endgeräteunabhängig, der Unterricht kann am Tablet, am Notebook, am PC und sogar am Smartphone vorbereitet werden.

Am Schluss des Seminars erhalten alle Teilnehmenden Zugang zu Testlizenzen für Lehrermaterialien, die dann vollumfänglich drei Monate kostenlos ausprobiert werden können.

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihr Referent:

Heino Dreier

Schulberater, Referent und Fortbildner für den Schriftspracherwerb mit der Silbenmethode.

14:00 – 15:00 Uhr: Größenvorstellungen in Mathematik im ersten Schuljahr – Beispielhafte Umsetzung in „Das Mathebuch“

Fach: Mathematik
Einer der fünf großen – aber oft vernachlässigten – Teilbereiche der Grundschulmathematik ist „Größen und Messen“. Dabei sind die Themen besonders lebensnah und bieten hervorragende Grundlagen für eine handelnde Auseinandersetzung mit den Inhalten.

In diesem Seminar werden u.a. folgende zentrale Fragestellungen thematisiert:

  • Welche Inhalte gehören in das erste Schuljahr?
  • Welche Vorerfahrungen bringen die Kinder mit?
  • Wie führe ich Größen didaktisch richtig ein?
  • Woher bekomme ich das benötigte Material?
  • Wie üben die Kinder wirklich effektiv?
  • Und was bekommt man eigentlich für einen Ölli?

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihre Referentin: 

Myriam Kolbe

Konrektorin einer zweizügigen Grundschule in Bremen, Autorin „Das Mathebuch“

14:00 – 15:00 Uhr: Von Wörterteppichen und Echolesen – ein Seminar zur Leseflüssigkeit praktisch gestalten

Fach: Deutsch
Lesen (können) ist ein Türöffner. Lesen lernen ist eine Herausforderung und braucht Unterstützung. Im Seminar werden unterschiedliche Trainingsmethoden zur Steigerung der Leseflüssigkeit und zur Textvorentlastung an konkreten Beispielen vorgestellt.

Unter anderem sind dies halblaute Leseverfahren, wie z.B. Parcourslesen, Echolesen uvm. Außerdem werden verschiedene Formate zur Textvorentlastung vorgestellt: zum Beispiel Lese- und Wörterteppiche, Spiele wie Memory, Pfannenwörter und vieles mehr. Diese können die Leseflüssigkeit ebenfalls steigern.

Auch die Bewertung von Leseleistungen wird thematisiert.

Dauer: ca. 60 Minuten

Ihre Referentin:

Katharina Lutz

Schulberaterin, ausgebildete Buchhändlerin, Leseratte